Die Akklimatisierung der neuen Fische oder Wirbellosen stellt keine besondere Herausforderung dar und ist einfach zu bewerkstelligen. Nichtsdestotrotz müssen gewisse Regeln beachtet werden und die unten aufgeführten Schritte sollten in der angegebenen Reihenfolge durchgeführt werden. Bitte vergessen Sie nicht, dass es sich bei den Tieren um Lebewesen handelt und sie daher mit größter Vorsicht behandelt werden sollten.

 

  • Protokoll zur Akklimatisierung: (Zeitaufwand: 45 bis 60 Minuten)

 

Schritt 1: Öffnen Sie den Karton und platzieren Sie die Fische neben Ihrem Aquarium. Dämpfen Sie, falls möglich, das Licht oder nutzen Sie nur das blaue Licht zur Beleuchtung des Aquariums.

 

Schritt 2: Messen Sie die Temperatur des Wassers, nachdem Sie den Beutel geöffnet haben.

 

Schritt 3: Beginnen Sie die Akklimatisierung mit Hilfe eines kleinen Luftschlauchs, der die Beutel mit dem Aquarium verbindet. Regulieren Sie den Durchfluss mit einem Wasserhahn auf Tropfen. Es sollten ca. 2-3 Tropfen pro Sekunde eingestellt sein.

 

Schritt 4: Die Akklimatisierung ist beendet, sobald sich das Wasservolumen in den Beuteln verdreifacht hat und die gleiche Wassertemperatur erreicht wurde, die auch im Aquarium herrscht.

 

Schritt 5: Geben Sie den bereits vorhandenen Fischen genügend Futter, bevor Sie die neuen Fische in das Aquarium setzen.

 

Schritt 6: Löschen Sie das Licht oder verwenden Sie nur das blaue Licht zur Beleuchtung des Aquariums, um die Gefahr möglicher Aggressionen zwischen den alten und neuen Bewohnern auf ein Minimum zu reduzieren.

 

  • Wichtige Anmerkungen:

 

- Achtung: Schwämme, Gorgonien, Seesterne, Seeigel und Kugelfische dürfen niemals aus dem Wasser genommen werden. Gießen Sie diese Spezies bitte zusammen mit dem Wasser der Akklimatisierung in das Aquarium.

 

- Es ist weiterhin von großer Wichtigkeit, die Tiere nach dem Bezug des Aquariums 3 Tage lang zu beobachten. Dieser Zeitraum ist für die Tiere kritisch, da sie sich in ihrem neuen Lebensraum zu Recht finden und ihren Platz unter den Bewohnern sichern müssen.

 

- Es empfiehlt sich, neue Fische als Paar oder in Gruppen in das Aquarium zu integrieren, da so die Aggressivität der bereits vorhandenen Bewohner nicht auf einen einzelnen Fisch gerichtet ist. Die neuen Bewohner des Aquariums empfinden auf diese Weise weniger Stress.

 

- Achtung: Die Akklimatisierung darf nicht länger als 60 Minuten andauern. Während der Akklimatisierung darf niemals ein Diffusor benutzt werden, da dies einen starken Anstieg des Ammoniakhaushalts zur Folge hätte, der für die Fische schädlich wäre.

Die optimale Akklimatisierungszeit beträgt 45 bis 55 Minuten.